Verschlußstreifen Verschlußclipse Beutel Clips Fertigschleifen

Hier in der Shop Kategorie finden Sie Verschlußstreifen, Verschlußclipse, Beutel Clips sowie Fertigschleifen in den unterschiedlichen gängigen Größen von klein bis groß und in unterschiedlichen Farben und Mengen. Genannte VerschlußStreifen und Beutel Clips sind insbesondere für eine Versiegelung der ebenfalls im Shop befindlichen Teetüten, auch Blockbodenbeutel genannt, sowie der transparenten Beutel sehr empfehlenswert und auch nötig. Verschlußclipse und Fertigschleifen werden wiederum zumeist eher bei Beuteln verwendet. Streifen und Clipse bestehen innen aus Draht und außen aus Papier und Beutel Clips aus Edelstahl oder Kunststoff. Hier finden Sie entsprechend passende Tüten, transparente Beutel oder Papierbeutel. Insbesondere bei den Streifen und Clipsen werden auf Anfrage auch größere Mengen zu Vorzugskonditionen angeboten.




Weitere Infos zu Verschlußstreifen und Co.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Verschlußstreifen, Verschlussclipsen, Beutel Clips und Fertigschleifen. Sie können lesen wofür und wie solche Verschlussmöglichkeiten primär verwendet werden und zudem wird der Unterschied zwischen Verschlussstreifen und Verschlussclipsen aufgeklärt. Außerdem in welchen Ländern Europas es Hersteller dafür gibt und welche weiteren Begrifflichkeiten dafür vorhanden sind.
 

Wofür werden oben genannte Verschlussmöglichkeiten verwendet und wie?

Verwendet werden solche Verschlussmöglichkeiten primär für Teetüten (Blockbodenbeutel), viele Formen von Beuteln, wie zum Beispiel Flachbeutel, Seitenfaltenbeutel oder Kreuzbodenbeutel. Ob durchsichtig oder nicht spielt hierbei übrigens keine Rolle, es muß vor allem auf eine genaue Größe oder besser gesagt Breite der jeweiligen Beutel Acht gegeben werden, denn das ist insbesondere bei den Verschlussstreifen erforderlich. Wenn der jeweilige Beuteltyp zum Beispiel eine Breite von 14cm hat, dann sollten allermindestens Streifen mit einer Länge von 16cm gewählt werden oder eben eine nächsthöhere Länge. Der Grund dafür ist, dass genannte Verschlussstreifen an beiden Seiten gebogen also umgeknickt werden müßen damit wiederum der jeweilige Beutel daran sozusagen Halt finden kann, denn der Beutel wird gefaltet und jene Seiten werden, wie bereits geschrieben, als Gegenpol dann umgeknickt. Jene Mindestlänge der Streifen ist dann jedoch im Normalfall in der jeweiligen Artikelbeschreibung angegeben und zwar steht dann dort sinngemäß Länge bei den Teetüten oder Beuteln mindestens so und so lang. Im obrigen Fall also 18cm, da 16cm nicht im Angebot ist.

Bei den anderen Verschlussmöglichkeiten wie Verschlussclipsen, Beutel Clips und Fertigschleifen kommt es auf eine gewisse Länge wiederum nicht an, denn jene sind im Normalfall primär für fast alle Formen von Beuteln geeignet. Bei den Verschlussclipsen ist es jedoch problematisch Beutel aus Kraftpapier zu verwenden, denn solche Kraftpapierbeutel müßten dann ebenso wie transparente Beutel sozusagen zusammengedrückt werden und das ist bei Kraftpapier ungünstig, denn Kraftpapier ist dicker also hat mehr Volumen als wie transparente Folie. Folie ist einfacher zusammenstauchbar oder anders gesagt zusammendrückbar.
 

Der Unterschied zwischen Verschlussstreifen und Verschlussclipse

Der Unterschied zwischen Verschlussstreifen und Verschlussclipse ist, dass Verschlussstreifen meist eine Länge zwischen 80mm und 300mm haben, zudem selten länger sind und nicht geknickt sind. Verschlussclipse wiederum haben im Normalfall meist eine Länge zwischen 30mm und 60mm und werden zuvor typisch geknickt oder anders gesagt gebogen angeboten. Genannte Produkte sind im Normafall aus Papier und Draht gefertigt. Es gibt auch Verschlüsse aus Plastik, solche werden hier im Shop jedoch nicht angeboten. Jene hier aufgeführte Unterschiedsbeschreibung ändert sich bei den Plastikstreifen dadurch jedoch nicht, auch hier gilt dasselbe von den Längenangaben her.
 

In welchen Ländern gibt es Hersteller für solche Produkte?

In Deutschland gibt es einen Hersteller der sich auf Streifen spezialisiert hat zudem einen Hersteller in den Niederlanden welcher  Streifen und weitere Produkte zum Verschliessen von Beuteln herstellt. Edelstahl Beutel Clips kommen im Normalfall zum Beispiel aus China. Fertigschleifen sind breiter vertreten, zum Beispiel ist ebenfalls ein Hersteller in den Niederlanden dort ansässig.
 

Was für Begriffe gibt es sonst noch für genannte Produkte?

Für Verschlußstreifen gibt es unter anderem Begriffe wie Teetütenverschlüsse, Papierstreifen, Beutelverschlüsse. Für Verschlussclipse, ähnliche Bezeichnungen, wie zum Beispiel Beutelverschlussclips oder Papierclips. Bei den Beutel Clips sind es Begriffe wie Frischeclips, Snapper Clips, Edelstahlclips, Edelstahlklammern oder Verschlussklammern.