Teezubehör Wiki und umfängliche Informationen dazu


Teezubehör online günstig kaufen

Hier erfahren Sie vieles über das große Thema Teezubehör. Angefangen mit Teesieben, über Baumwollteenetzen bis zu Teekannen. Diverse Hauptbegriffe innerhalb des Teezubehörs werden erklärt inklusive Hintergrundinformationen dazu. Zum Beispiel aus welchen Materialien solche Produkte bestehen und was es für umfängliche andere Begrifflichkeiten für ein und dasselbe Produkt oder einer Hauptkategorie, welche für viele Produkte stehen kann, geben kann. Zudem in welchen Regionen oder Ländern Teesiebe, diverse Teegeschirrsorten oder auch Teetüten zumeist produziert werden.
Als Ergänzung sei auch erwähnt, das weitere Begrifflichkeiten für Teezubehör, wenn auch nicht so gebräuchlich, Tee Accessoires, Teeutensilien, Teeartikel oder Zubehör für Teetrinker sind.

Zu allen hier beschriebenen Hauptkategorien gibt es Links zu weiterführenden Infoseiten innerhalb unseres Online Shops oder zu Wikipedia. Solche Links sind dann farbig gekennzeichnet. Ergänzt wird das Ganze immer wieder mit Artikelbildern oder erklärend beschreibenden Infobildern.
Das was hier an Informationen angeboten wird, kann als eine Art Wiki für Teezubehör angesehen werden und wird immer wieder ergänzt, da der Bereich sehr umfänglich ist.

Falls Sie Fragen oder Anmerkungen zu den hier Geschriebenen oder zu sonstigen Shopfragen haben, können Sie sich selbstverständlich per Telefon oder per Online Kontaktformular melden. Viel Spaß beim Lesen.



Das Teezubehör Inhaltsverzeichnis


Das Inhaltsverzeichnis ist eine Aufführung der relevantesten Begrifflichkeiten im Bereich des Teezubehör. Alle hier genannten Begriffe werden recht ausführlich beschrieben und haben diverse Überschriften welche im Textverlauf hervorgehoben sind.


  • Teesiebe
  • Baumwollteenetze
  • Teekannen
  • Teefilterhalter
  • Teeeier
  • Gläser
  • Teetassen und Teebecher
  • Teedosen
  • Papierteefilter
  • Teetüten (Blockbodenbeutel)
  • Verschlussstreifen, Clipse
  • Transparente Beutel
  • Teeetketten
 

 

Was sind Teesiebe?

Teesiebe stellen innerhalb des Teezubehör einen großen und somit bekannten Produktbereich dar. Das liegt vor allem daran das es viele Einsatzgebiete innerhalb der Teezubereitung dafür gibt. Insbesondere finden Teesiebe bei Tassen, Bechern und Teekannen, aber auch bei Thermoskannen bzw. Isolierkannen eine praktische Verwendung. Daher ist es nicht verwunderlich das es Teesiebe in vielen unterschiedlichen Materialien aber auch Größen gibt, denn solche Teesiebe müssen zu den Behältnissen selbstverständlich passend sein. Auf Größen der jeweiligen Siebe sollte daher immer im besonderen geschaut werden.

Der Begriff Teefilter

Für den Oberbegriff Teesiebe gibt es auch den Begriff Teefilter. Da jene Begrifflichkeit Teefilter jedoch eher für Teefilter aus Papier verwendet wird, ist der Begriff Teesiebe ansich passender und beschreibender.

Der Begriff Teeeier

Teeeier sind im Prinzip auch Teesiebe, da jedoch der Begriff Teeeier und dessen Vielfalt an unterschiedlichen Teeeiern und weiteren dazugehörigen Begrifflichkeiten ebenfalls eine breites Feld darstellt, erhalten Teeeier hier einen gesonderten Bereich der ebenfalls im Verlauf der hiesigen Beschreibung des Teezubehör aufgegriffen wird.

Teesiebe und deren Materialien

Materialien sind vor allem Edelstahl, was wahrscheinlich deutlich am meisten verwendet und somit hergestellt wird, sowie Keramik, Porzellan, Kunststoff, Bambus und Silikon. Genannte Materialarten können auch im Verbund, insbesondere mit Edelstahl, vorkommen.
Durch jene genannten unterschiedlichen Größen und Materialien ergeben sich viele Begriffe innerhalb des Oberbegriffes Teesiebe. Daher werden nun viele der wichtigsten Begrifflichkeiten als sozusagen Unterbegriffe des Hauptbegriffes aufgezählt und ein wenig beschrieben.

Edelstahl Teesiebe

Wie der Name bereits sagt, sind solche Teesiebe in Edelstahl hergestellt oder manchmal auch zusätzlich mit Verbundstoffen wie zum Beispiel Bambus oder Silikon (zum Beispiel an den Griffen der Siebe) hergestellt. Insbesondere solche Edelstahlteesiebe haben meist ein recht feines Edelstahlgewebe was häufig relativ elatisch ist, manchmal jedoch auch relativ starr, also kaum biegsam ist.
Erwähnenswert ist zudem das Edelstahlsiebe meist Spülmaschinenfest sind und daher gut zu reinigen sind.

Da eine große Fülle an Sieben aus Edelstahl in unterschiedlichen Größen was Breite, Form und Länge betrifft, vorzufinden ist, werden zumindest nun mehrere der gängigsten Begriffe aufgezählt und annähernd beschrieben.

Teestäbe oder auch Teeflöten genannt, sind im Normalfall relativ schmal und vor allem länglich und meist für den Einsatz bei Tassen und Becher, selten für Kannen geeignet.
Zudem Teesiebe mit einen Griff oder mehreren Griffen, sowie Siebe für Thermoskannen bzw. Isolierkannen. Siebe für Gusseisenkannen, ansich Siebe für Teekannen oder aber auch in speziellen Größen für Tassen und Becher. Ein weiterer Begriff für Siebe sind auch Teebrüher und Teebrühersieb, meist länglich und relativ dünn.

Teesiebe in Edelstahl




Teesiebe in Edelstahl

Abbildung mehrerer Siebe welche häufig für Gusseisenteekannen Verwendung finden oder für Teebecher.



 



Weitere Teesiebarten aus anderen Materialien

Bambusteesiebe,
gibt es nicht in großartigen Größen und Variationen. Solche Siebe sind handgefertigt und eher nur für großblättrige Teesorten mit viel Volumen, da jene nicht sonderlich feinmaschig sind.

Kunststoffteesiebe,
sind ebenfalls nicht sonderlich weit vertreten, können jedoch sehr feinmaschig sein, zum Beispiel durch ein Nylongewebe oder ähnlichen sehr feinmaschigen Siebgeflechten welche dann einen vorteilhaften und sinnvollen Ergänzungsstoff füt Kunststoffteesiebe darstellen.

Porzellanteesiebe oder Keramikteesiebe,
sind im Normalfall nicht für feine Teesorten, da meist ca. 5mm große Löcher vorhanden sind und daher für voluminöse Tees geeignet sind. Vorteil hier ist jedoch, das Sie geschmacksneutral sind.

Silikonteesiebe,
haben von der Anzahl her am Markt zugenommen, also an Bedeutung gewonnen, sind jedoch meist nur für normale Teesorten geeignet, da deren Sieblöcher im Normalfall nicht sehr fein sind. Hergestellt werden solche Silikonsiebe wahrscheinlich insbesondere in Asien.

Glasteesiebe,
werden meistens in sogenannten Borosilikatglas hergestellt und sind zudem häufig im Verbund mit Glasteekannen zu kaufen. Solche Glassiebe sind meist nur für voluminöse großblättrige Teesorten geeignet, oder für Kräutertee und Früchtetee, da deren Sieböffnungen groß sind und feinere Teesorten im Getränk landen.

Wo werden solche Teesiebe zumeist hergestellt?

Nahezu alle Siebe werden zumeist in Asien, vor allem China, hergestellt. Das gilt für alle hier genannten Materialien und deren Siebarten. Nur wenige Teesiebe werden in Europa oder anderswo als wie in Asien hergestellt. Hauptgründe dafür dürften niedrigere asiatische Löhne sein, aber auch vorhandene Bodenschätze, welche wahrscheinlich insbesondere in China gefördert werden und hierduch zusätzlich günstiger sind. Das alles spielt wahrscheinlich eine große Rolle im preislichen Herstellungsverfahren.


 

Was sind Baumwoll Teenetze?

Baumwoll Teenetze sind im Prinzip ebenfalls Teesiebe welche wie der Name sagt vor allem aus chlorfreier Baumwolle bestehen. Solche Baumwollteenetze werden auch Teestrümpfe genannt, vermutlich auch deshalb da eine gewisse Ähnlichkeit aufgrund des Materials Baumwolle und der Länge besteht. Im oberen Bereich des Teenetzes ist ein recht fester runder Stahldraht und an jenen Stahldraht ist das eigentliche Netz angebracht.

Teenetze sind sehr feinmaschig und daher für nahezu alle Teesorten verwendbar, zudem können Sie recht häufig wiederverwendet werden. Somit stellen Teenetze eine kostengünstige Form der Teezubereitung dar. Insbesondere Tees wie Kräutertee oder ansich voluminöse Teesorten sind aufgrund des großen Umfangs der Teenetze gut für eine Teezubereitung geeignet und zwar aufgrund dessen da sich solche Teesorten dann gut darin entfalten können, was wiederum gut für den geschmacklichen Genuß ist da der Tee besser seine Aromen freisetzen kann.

  Teenetze Teestrümpfe Baumwolle



Teenetze

Beispielbild mehrerer Baumwoll Teestrümpfe.







Von den Baumwolteenetzen gibt es 4 gängige Größe (klein bis groß) welche sich etabliert haben. Eingesetzt werden solche Netze je nach Größe insbesondere bei passenden Teekannen aber auch passenden Bechern.
Reinigen kann man jene Baumwollnetze mit heißen Wasser, es sollten jedoch möglichst dabei keine scharfen Reinigungsmittel verwendet werden.

Der Hersteller der Netze hat den Namen Thiemt. Jene Teenetze des genannten Herstellers können Sie hier im Shop auch im sogenannten Vorteilspack günstig kaufen. Für sehr große Mengen mit zusätzlich besseren Preiskonditionen können Sie im Shop anfragen.


 

Was sind Teekannen?

Teekannen sind wohl so ziemlich jeden bekannt und Jeder hat seine Vorlieben bei solchen Kannen. Das Spektrum oder anders gesagt deren Vielfalt ist von klein bis groß gegeben oder es kommen Teekannen im witzigen Design oder mit relativ prunkvollen Verzierungen vor. Daher ist es nicht verwunderlich das im Laufe der Zeit viele Varianten in Form, Größe und Material entstanden sind und Teekannen innerhalb der Welt des Teezubehör klar dazugehörig sind.

Materialien der Teekannen, welche alle recht gut verformbar sind, sind vor allem Keramik, Gusseisen, Edelstahl, Glas, Porzellan, Kunststoff und seltener auch Silber, Kupfer oder Bronze. Jene drei genannten Materialien Silber, Kupfer und Bronze sind recht wertvolle Materialien und fanden insbesondere in der Antike und im Mittelalter Verwendung. Heutzutage werden aufgrund des relativ hohen Materialwertes solche edlen Kannen kaum hergestellt auch da es einer gewissen Handwerkskunst bedarf und es dadurch kein Massenartikel ist.

Durch genannte Materialien und Größen ist relativ viel passendes Zubehör für Teekannen entstanden. Dazu zählen vor allem Teesiebe in unterschiedlichen Größen welche zumeist aus Edelstahl, Keramik, Porzellan, Glas, Silikon oder Kunststoff bestehen. Dasselbe an Materialien gilt für Teeeier oder ähnlichen Siebformen. Zudem finden Papierteefilter und Baumwollteenetze Verwendung zur Teezubereitung bei Kannen. Eine besondere Stellung nimmt dabei auch das sogenannte Tüllensieb als Tropfenfänger ein. So ein praktisches Tüllensieb wird an der Tülle der Kanne befestigt und fungiert dann nicht nur als Tropfenfänger sondern auch als Sieb.

Durch das genannte Material woraus solche Teekannen hergestellt werden, haben sich dementsprechend Namen für solche Kannen ergeben. Zum Beispiel bei dem Material Gusseisen sind es Begriffe wie Eisenkannen oder Gusseisenteekannen.
Bei den anderen Materialien ist es noch klarer, da sind es dann Begrifflichkeiten wie Keramikkannen, Glaskannen, Porzellankannen, Kunststoffkannen und Edelstahlkannen usw..

Bei den Gusseisenkannen sei auch erwähnt, das in den Kannen vor allem Grüner Tee gebrüht wird und selten andere Tees, was dann auch ungewöhnlich wäre, denn damit ist auch eine gewisse Tradition verbunden. Hier ist sogar erwünscht das sich eine sogenannte Patina bildet. Eine Patina ist ein Absatz im inneren Bereich einer Kanne, welche mit der Zeit entsteht und laut einigen Teetrinkern Vorzüge mit sich bringen kann. Solche Gusseisenteekannen werden im Normalfall in Handarbeit hergestellt, sind sehr robust und können durch unterschiedliche Arten erwärmt werden.

Den Teekannen sehr ähnlich sind Thermoskannen welche auch Isolierkannen genannt werden. Hierfür gibt es ebenfalls meist spezielle längliche Teesiebe zum Beispiel ein Sieb mit den sinnigen Namen Isolierkannenteesieb. Aber auch Teeeier welche dann meist mit einer länglichen Edelstahlkette aufwarten können, oder Papierteefilter welche für eine Teezubereitung in den genannten Kannen ebenfalls typisch sind.


 

Was sind Teefilterhalter?

Teefilterhalter, welche auch Papierfilterhalter genannt werden, werden genutzt um Papierteefilter (also Filterpapier für Tee) daran zu befestigen und dann wie gewohnt den Tee in das Filterpapier einzufüllen. Das Filterpapier hat dann Halt und kann nicht in das jeweilige Behältnis hineinrutschen. Behältnisse in dem Fall sind Tassen, Becher, Isolierkannen oder Kannen.
Solche Teefilterhalter bestehen meist aus Kunststoff, Silikon oder Edelstahl. Bei den Edelstahl Teefilterhaltern sind es zumeist sogenannte Teespangen, welche zudem eine relativ lange Edelstahlkette haben. Das ist insbesondere deshalb günstig, da dann zum Beispiel in eine längliche Teekanne das Filterpapier besser platziert werden kann.


 

Was sind Teeeier?

Klassische Teeeier gibt es in vielen Materialien, Formen und Größen, von klein bis groß und in außergewöhnlichen witzigen Designs. Solche Teeeier werden auch Teebälle oder Teekugeln genannt, das jedoch eher seltener. Pauschale Begriffe dafür sind sehr allgemein gehaltene Begrifflichkeiten wie Teesiebe oder Teefilter, das ist jedoch zu ungenau. Tee Eier sind meistens eher ründlich, oder wie der Namen bereits sagt eierförmig, jedoch nicht zwingend, sie können auch oval, eckig oder quadratisch sein oder irgendwelchen meist witzigen Figuren nachempfunden sein. Wenn es sich um Figuren handelt, dann ist das Material sehr häufig Silikon. Teeeier werden wie auch Teesiebe, meistens vor allem in China oder ansich Asien hergestellt und von vielen Großhändlern für den deutschen Markt importiert. Teeeier gehören ebenso wie Teesiebe zu den bekannteren Produkten des großen Spektrums innerhalb des Teezubehör.

Typische Materialien aus denen Teeier hergestellt werden, sind vor allem Edelstahl und Silikon. Genannte Materialien kommen auch in Kombination vor, zum Beispiel bei manchen schwimmenden Teeeiern wo der obere abnehmbare Kopfbereich aus Silikon besteht und der untere Siebteil aus Edelstahl. Weitere Materialien sind Porzellan, Keramik, (zum Beispiel Keramikteeeier), oder auch Kunststoff. Auch hier können selbstverständlich Kombinationen auftreten.

Neben Tee werden Teeeier auch zum Beispiel für Gewürze und Kräuter für Suppeneinlagen verwendet. Solche Teeeier sind dann jedoch eher meist größer (jedoch im Normalfall nicht so viel Fassungsvermögen wie Teeeinetze, siehe im weiteren Absatz) und haben wiederum speziellere Namen wie Gewürzei, Gewürzsieb oder Gewürzkugel. Außerdem sind sie zumeist aus Edelstahl und deren Netzgewebe ist nicht ganz so fein wie bei den meisten speziell für Tee hergestellten Teeeiern.

Sogenannte Teeeinetze wiederum, welche auch Teekörbe genannt werden, haben meist einen Bajonettverschluss und sind halbwegs rund und in den meisten Fällen recht groß. Gerade solche größeren Varianten der Teeeinetze werden für eine Glühweinzubereitung am häufigsten verwendet. Auch hier sind jene Teeeinetze nahezu immer aus Edelstahl gefertigt und das Netzgewebe ist zumeist nicht all zu fein also nicht sonderlich engmaschig. Ergänzend sei erwähnt, das solche Teeeinetze auch für eine Zubereitung für Früchtetee oder Kräutertee verwendet werden können oder für Suppen um darin zum Beispiel große Kräuter mitkochen zu können.


 

Welche Bedeutung haben Gläser innerhalb des Teezubehörs?

Gläser werden innerhalb des Bereichs des Teezubehör meist in kleineren klaren, also durchsichtigen Gläsern von ca. 5ml bis 50ml für Teeproben verwendet oder auch für andere Füllinhalte wie Kräuter oder Gewürze. Selten sind solche Gläser größer um dann darin Tee aufzubewahren, denn Glas ist durchsichtig und daher lichtdurchlässig. Eine längere Lagerung ist dadurch für viele Teesorten ungünstig. Es gibt jedoch auch sogenanntes spezielles Violettglas, welches dunkel und somit für eine bessere Lagerung als wie Klarsichtglas geeignet ist.


 

Was sind Teedosen?

Teedosen sind Behälter in denen Tee oder Lebensmittel wie zum Beispiel Kräuter, Gewürze, Kekse, Kaffee, Konfekt und andere aufbewahrt werden. Solche Teedosen sind meist in Weißblech hergestellt, manche auch in Keramik, Bambus, Edelstahl oder Kunststoff und weiteren Materialien. Teedosen können sehr klein sein aber auch sehr groß. Sehr kleine Dosen haben ca. ein Füllvermögen das ungefähr 25 Gramm normalen Tee (zum Beispiel feinen Schwarztee) entspricht. Große Teedosen bis ca. 2500 Gramm. Sehr viele Designs und Formen sind mittlerweile dadurch präsent. Das Spektrum umfasst witzige Designs oder auch Spezielle, zum Bespiel zu Weihnachten oder Ostern. Mit der Zeit sind hierdurch sehr viele Begrifflichkeiten aufgetaucht, wie zum Blechdosen, Keramikdosen, Weißblechdosen, Keksdosen, Pillendosen, Bambusdosen, Scharnierdeckeldosen und viel weitere.


 

Was sind Teetassen und Teebecher?

Teetassen sind meist realtiv flach, haben im Normalfall einen Tassenteller und sind häufig optisch eleganter als wie Teebecher. Teebecher wiederum sind meist relativ hoch und ansich größer als wie Teetassen, es gibt zum Beispiel sogenannte Jumbobecher. Becher können zudem einen Deckel haben sowie ein Sieb, welches häufig in Edelstahl oder Keramik hergestellt ist. Ob Teetasse oder Teebecher, alle sind meist in Porzellan oder Keramik hergestellt und können im Design schlicht sein hübsche Bemalungen in relativ aufwendiger Handbemalung oder aufgedruckte Skizzen haben.


 

Was sind Papierteefilter?

Papierteefilter sind wie der Name bereits erklärt Papierfilter welche für Tee verwendet werden. Solche Papierteefilter gibt es in unterschiedlichen Größen. Kleinere Papierfilter für Tassen, (dann häufig Tassenfilter genannt) Becher oder kleine Teekannen und größere für mittelgroße bis sehr große Teekannen. Solche Papierteefilter sind meist kompostierbar und zudem chlorfrei. Genannte Filter sind in sogenannten Manilahanf relativ häufig hergestellt. In einer Schachtel hat sich meist etabliert das sich 100 Stück Papierfilter darin befinden. Manchmal auch kleinere Mengen wie zum Beispiel 60 Stück, das sind dann meist größere Papierteefilter, welche meist eine Kennzeichnung XL haben. Zur Fixierung der Papierteefilter können dabei Teefilterhalter zum Einsatz kommen.


 

Was sind Teetüten ( Blockbodenbeutel )?

Teetüten oder auch Blockbodenbeutel genannt, gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten in klein bis groß und unterschiedlichen Materialien. Solche Teetüten, welche zum Teeverpackungsmaterial gehören, werden vorrangig zum Befüllen mit Tee verwendet, aber solche Blockbodenbeutel können natrülich mit vielerlei Lebensmitteln befüllt werden. Zum Beispiel mit Kräuter, Gewürze, Salz, Mehl, Süssigkeiten wie Konfekt, Kaffee und vielen weiteren Befüllmöglichkeiten.

Teetüten sind meist zweilagig oder dreilagig. Bei Zweilagigen ist es so das meist entweder eine Schicht (äußere) mit Kraftpapier hergestellt ist und jene innere Schicht mit Pergamentpapier, oder deren innere Schicht mit Folie. Teetüten mit Folie sind dann meist mit einen sogenannten Sichtfenster versehen.

Bei den dreilagigen Teetüten ist es so das zumeist außen eine Schicht mit Folie ist und innen zweifach Pergamentpapier, oder in der Mitte Aluminiumfolie und im innersten Bereich Pergamentpapier.
Zudem gibt es sogenannten transparente Teetüten welche komplett in Klarsichtfolie also OPP Folie sind. Meist haben solche Teetüten eine verschweisste Siegelnacht, welche nicht geklebt ist.
Illustration Blockbodenbeutel





Illustration eines Blockbodenbeutels

Zu sehen ist links ein typischer Blockbodenbeutel (im Bambusdesign) und rechts
eine Illustration des Aufbaus eines Blockbodenbeutels (einer Teetüte) durch Breite, Länge und Tiefe.








Teetüten gibt es in vielen unterschiedlichen Farben und Größen. Typischen Farben sind zum Beispiel Braun (naturfarbend), Orange, Grün, Schwarz, Rot und Blau. Das Füllvermögen liegt meist bei 50 bis 1000 Gramm auf typischen feinen Tee bezogen. Teesorten mit viel Volumen wie diverse voluminöse Teeblattsorten, Kräutertees oder Früchtetees haben meist so viel mehr an Volumen das der geneigte Käufer dabei aufpassen muss. Wenn zum Beispiel eine voluminöse Teesorte für 50 Gramm benötigt wird, dann sollte der Käufer durchaus in Erwägung ziehen eine Teetüte mit der Füllangabe von 250 Gramm zu nehmen, damit der voluminöse Tee darin angemessen Platz hat.

Teetüten werden im Normalfall mit sogenannten Verschlussstreifen verschlossen. Solche Streifen haben meist eine Länge mit 8 bis 20cm für Blockbodenbeutel. Auch hier sollte der Käufer darauf achten, das er Verschlussstreifen nimmt welche pro Seite mindestens 1cm länger sind als wie bei den Teetüten und deren angegebene Breite. Beispiel, eine Teetüte hat eine Breite von 7cm, dann sollte der Käufer Verschlussstreifen in der Länge 9cm wählen, besser in dem Fall wäre jedoch eine noch längere Länge. Zum Beispiel 10cm oder etwas mehr. Denn hierdurch können solche Streifen gut an beiden Seiten umgeknickt werden um den jeweiligen Blockbodenbeutel damit besser verschließen zu können.

Was für weitere Begrifflichkeiten gibt es für Teetüten oder Blockbodenbeutel? Das können Begriffe wie Teebeutel, Kraftpapiertüten, Papiertüten, Papierbeutel, Klotzbodenbeutel, Teeverpackungen, Bodenbeutel für Tee oder Kraftpapierbeutel sein. Es gibt weitere Kombinationsmöglichkeiten innerhalb der bereits hier formulierten Begriffe. Daran kann erkannt werden, das Tüten oder eben Beutel in dem Zusammenhang auch mit Tee ein recht großes Spektrum einnehmen und ebenfalls deutlich zum Bereich des Teezubehör gehören.


 

Was sind Verschlussstreifen und Clipse?

Verschlussstreifen sind primär zum Verschliessen der im vorherigen Abschnitt zuvor genannten Teetüten und Blockbodenbeutel da. Damit können jedoch auch andere ähnliche Tütenformen oder Beutelformen in Folie oder Kraftpapier wie Kreuzbodenbeutel, Seitenfaltenbeutel oder Flachbeutel verschlossen werden. Solche Verschlussstreifen haben innen zwei Drähte und sind außen meist mit Papier oder Kunststoff überzogen. Hier im Shop mit Papier.
Genannte Streifen haben meist eine Länge mit 8cm bis 20cm, manchmal auch länger und sind ca. 0,8cm breit. Drähte sind in unterschiedlichen Stärken vorhanden, desto dicker solche Drähte sind, um so kräftiger, also schwerer biesgsam, sind jene Drähte, haben jedoch dann auch mehr Halt.

Clipse sind im Prinzip dasselbe wie Verschlussstreifen nur nicht so lang. Deren Länge beträgt meist zwischen 3cm und 5cm und haben ebenfalls zwei Drähte innen und außen Papier oder Kunststoff. Daher sind Teetüten oder Blockbodenbeutel meist auch nicht dafür geeignet damit verschlossen zu werden, da Tüten oder Beutel meist deutlich breiter sind. In Frage kommen hier Kreuzbodenbeutel in Folie, Seitenfaltenbeutel in Folie oder Flachbeutel in Folie. Das genannte Beutel möglichst alle in Folie (Klarsichtfolie häufig in OPP Material)  sein müssen, liegt daran, das genannte Folienbeutel dann besser gebunden oder sozusagen im oberen Bereich der Beutel besser zusammengepresst werden können.


 

Was sind transparente Beutel?

Transparente Beutel sind zumeist in lebensmittelechter OPP Folie hergestellt und deren Seitennähte sind geschweisst, heißt solche Beutel sind ohne Klebstoff hergestellt. OPP ist eine Abkürzung für Oriented Polypropylene und gehört als thermoplastischer Kunststoff zur Gruppe der Polypropylene (PP). OPP ist stabiler als wie PP, was durch Walzen erfolgt, wodurch der Stoff OPP gestreckter ist. Transparente Beutel können auch als Klarsichtbeutel bezeichnet werden, da jene durchsichtig sind.

Es gibt unterschiedliche Arten solcher Beutel, das sind insbesondere Flachbeutel, Seitenfaltenbeutel, Kreuzbodenbeutel und Blockbodenbeutel. Alle genannten Beutel sind transparent und haben unterschiedliche Volumina, was am Aufbau der jeweiligen Beutel liegt, zudem gibt es solche Beutel in relativ vielen unterschiedlichen Größen von klein bis groß. Anwendung finden jene Beutel zum Beispiel für Tee, Kräuter, Gewürze, Salz, Mehl, Zucker, Süssigkeiten, Früchte, diverse Getreidesorten und vielen weiteren.

Es gibt zudem weitere beschreibende Begrifflichkeiten für solche Beutel, wie zum Beispiel Polybeutel, PP Beutel, OPP Beutel oder beschreibende Begriffe jeweils passend zum Lebensmittel wie durchsichtige Teebeutel, transparente Kaffeebeutel, Kräuterbeutel, durchsichtige Flachbeutel, Seitenfaltenbeutel in Klarsichtfolie und viele weitere Kombinationen, sogar mit Tüten usw.. Es wird also klar das eine sehr große Anzahl an Begriffsvariationen möglich ist.


 

Was sind Teeetiketten?

Sogenannte Teeetiketten sind im Normalfall Klebeetiketten welche unterschiedliche Muster und Formen haben (zum Beispiel ein Bild einer Teesorte) und zudem können solche Etiketten auch beschreibbar also beschriftbar sein. Es gibt zum Beispiel runde, ovale oder eckige Etiketten, oder auch diverse Sonderformen wie in Wolkenform usw..
Solche Etiketten für Tee können neutral sein (sogenannte Blankoetiketten), sind also sozusagen leer und beschriftbar. Wenn Sie beschriftbar sind dann per Kugelschreiber oder Edding. Häufig gibt es eine Möglichkeit solche Blankoetiketten auch per Tintenstrahldrucker zu bedrucken, dazu sollte jedoch möglichst eine Vorlage vorhanden sein, damit das aufzudruckende genau positioniert werden kann.

Es können bereits diverse Muster, Skizzen, Symbole usw. aufgedruckt sein, aber auch Informationen bieten, wie zum Beispiel mit einen Schriftzug wie frohe Weihnachten, viel Glück oder einer Info für eine korrekte Teezubereitung usw.. Eine Kombination mit beschriftbaren Etiketten (also inklusive Leerfeld) und Skizzen wie zum Beispiel ein Weihnachtsmannbild sind selbstverständlich ebenfalls möglich.

Teeetiketten können vor allem bei Teetüten (durchsichtig oder Kraftpapier) und bei nahezu allen Beutel wie zum Beispiel Flachbeuteln oder Seitenfalltenbeuteln aufgeklebt werden um jene informativ zu beschriften oder einfach zu verschönern. Weiterhin bei Teedosen und dann ebenfalls zur Beschriftung oder zur Dekoration derselbigen. Zu kaufen sind solche Etiketten meist auf Bögen oder Rollen.